Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Zwischenfall im Konzertsaal: Kurt Masur stürzt vom Dirigentenpodest
Leipzig Lokales Zwischenfall im Konzertsaal: Kurt Masur stürzt vom Dirigentenpodest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 23.04.2010
Der 82 Jahre alte Stardirigent Kurt Masur hat einen Sturz vom Dirigentenpodest am Donnerstagabend in Essen unverletzt überstanden. Quelle: dpa
Anzeige
Essen

Der weltweit bekannte Musiker und langjährige Leipziger Gewandhauskapellmeister soll am Freitagabend in Berlin die Urania-Medaille für seine Verdienste um die Freiheit und Demokratie und sein Lebenswerk erhalten.

Masur hatte in Essen mit dem französischen Nationalorchester unter anderem ein Cello-Konzert und die 8. Symphonie von Dvorák dirigiert. Während des Schlussapplauses beugte er sich zu den Musikern in der ersten Reihe vor, um sich zu bedanken. Als er sich nach rechts zu den Bratschen drehte, habe er durch den Schwung das Gleichgewicht verloren, sagte der Sprecher. Eine Musikerin habe ihn aber noch auffangen können. Sofort nach dem Sturz halfen ihm Orchestermitglieder hoch.

Masur wirkte direkt nach dem Sturz leicht angeschlagen. Beim Verlassen des Konzertsaales hakte er sich bei zwei Geigerinnen unter. Dann habe er sich aber schnell erholt. Das spontane Hilfsangebot eines Arztes, der im Publikum saß, habe er abgelehnt, berichtete der Sprecher.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass es schlecht steht um das Eishockey in Leipzig, dürfte für die Wenigsten noch eine Neuigkeit sein. Aber nun ist die Existenz des eiskalten Sports an der Pleiße ganz grundsätzlich gefährdet.

23.04.2010

Am Mittwoch hatte der Stadtrat den Verkauf des Grundstücks für 2,55 Millionen Euro auf den Weg gebracht. Am Donnerstag Abend entschied eine fachkundige Jury, wie der dritte Winkel am Leipziger Bildermuseum aussehen soll.

23.04.2010

Die Karl-Heine-Straße wird ab dem 28. April wegen Straßenbauarbeiten gesperrt. Wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Donnerstag mitteilten, betrifft das Durchfahrverbot den Bereich zwischen Gießer- und Engertstraße.

22.04.2010
Anzeige