Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Feministischer Kampftag" in Leipzig mit mehr als 1000 Frauen und Männern

Aufzug "Feministischer Kampftag" in Leipzig mit mehr als 1000 Frauen und Männern

Mehr als 1000 Frauen und Männer sind am Samstag in Leipzig für gleiche Rechte aller Menschen, unabhängig von ihrem Geschlecht, auf die Straße gegangen. Unter dem Motto "Feministischer Kampftag" zog die Gruppe durch die Stadt. Laut Veranstater wurden die Erwartungen an die Teilnehmerzahl weit übertroffen.

Demo zum Feministischen Kampftag 2017 in Leipzig.

Quelle: Dominic Welters

Leipzig. Mehr als 1000 Frauen und Männer haben zum „Feministischen Kampftag 2017“ am Samstag in Leipzig demonstriert. Das Bündnis unter dem Motto "Feministische Kämpfe in die Offensive" hatte verschiedene Gruppen mobilisieren können, die sich laut Veranstalter bereits seit Jahrzehnten für Gleichberechtigung der Geschlechter einsetzen. Vom Clara-Zetkin-Park zog die Demo durch die Leipziger Innenstadt und bis zum Connewitzer Kreuz. Die Bereitschaftspolizei sicherte die Veranstaltung mit etwa 100 Beamten ab.

Rund 1000 Frauen und Männer demonstrierten am Samstag (11.03.2017) unter dem Motto "Feministischer Kampftag" in Leipzig. Fotos: Dominic Welters

Zur Bildergalerie

Die Initiatoren teilten am Sonntag mit, dass insgesamt rund 1600 Teilnehmer von Schülern bis zu Senioren an dem Demozug teilgenommen haben. Die Veranstaltung habe alle Erwartungen übertroffen. Luca Weber sagte, man habe gezeigt, "dass der rechte Rollback nicht hingenommen wird." In den Reden seien Themen wie Kapitalismuskritik, faire Entlohnung und die Forderung nach mehr Aufmerksamkeit für Sorgearbeit zur Sprache gekommen. Im Vorfeld hieß es auch: "In Solidarität mit den Streikenden des Uniklinikums fordern wir bessere Arbeitsbedingungen und einen fairen Lohn für die Beschäftigten in Pflegeberufen."

Entlang der Demo-Route vom Johannapark über den Martin-Luther-Ring zum Leuschnerplatz, weiter über Peterssteinweg und Karl-Liebknecht-Straße kam es am Samstag zeitweise zu Verkehrseinschränkungen. Laut Polizei blieb die Veranstaltung friedlich.

Das Bündnis „Feministische Kämpfe in die Offensive“ sieht sich selbst als „Widerstand zu den antifeministischen Kräften in der Gesellschaft“, wie es in einer Mitteilung der Veranstalter heißt. Die Arbeit soll fortgesetzt werden. "Wir sehen uns bald wieder", so Luca Weber.

jhz/dom/lyn

Die Kommentarfunktion steht morgen wieder zur Verfügung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen multimedialen Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. Im zweiten Teil geht es in die ehemalige Maschinenfabrik vonn Philipp Swiderski. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr