Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales
Leipzig Lokales
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:59 25.04.2010
Anzeige

Hinzu seien noch etwa 3000 Kinder und Jugendliche gekommen, die keinen Eintritt zahlen mussten.

Rund 70 Museen und Sammlungen in Leipzig und Halle hatten während der Nacht von Sonnabend auf Sonntag zum Rundgang in den Abendstunden eingeladen. Auch die ehemalige Hinrichtungsstätte der Strafvollzugsanstalt in der Alfred-Kästner-Straße - sonst für die Öffentlichkeit nicht zugänglich – bot an diesem Tag von 18 bis 1 Uhr Führungen an. Das LVZ-Online-Videoteam hatte die Räumlichkeiten vorab mit Tobias Hollitzer vom Bürgerkommitee Leipzig e.V. besucht.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_1766]

Besucher, die zur Museumsnacht diesen Ort ausgewählt haben, sollten die Möglichkeit haben, sich in einer guten halben Stunde die Räumlichkeiten anzuschauen, erklärte Hollitzer im Interview. Zusätzlich erhielten sie hier Informationen über die Urteilsfindung, die Todesstrafe und die Vollstreckung. Auch der politische Missbrauch wurde thematisiert. Ergänzt wurde die Führung durch eine vertiefende Ausstellung.

Bis 1987 war in der DDR-Gesetztgebung die Totesstrafe als höchstes Strafmaß verankert. In Leipzig wurden insgesamt 64 Personen zwischen 1960 und 1981 - hingerichtet.

Annett Riedel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Außergewöhnliche Stadtführungen sind in Sachsen zunehmend gefragt. Angeboten werden sie mittlerweile in nahezu allen Sprachen, auf Französisch, Englisch und Spanisch ebenso wie auf Russisch und Polnisch.

24.04.2010

Die Bibliothek Reudnitz öffnet am Montag erstmalig nach ihrem Umzug ihre Türen. Ab 10 Uhr können die Leser dann im Reudnitz-Center in der Dresdner Straße einen Blick in die 18.000 Medien des Standortes werfen.

23.04.2010

In der Eisenbahnstraße werden am Samstag Schaufenster geputzt und neu gestaltet. Das teilte das Quartiersmanagement mit. Demnach sollen die Fenster der Läden, die auf neue Eigentümer oder Mieter warten, am Vormittag gereinigt und mit neuem Inhalt versehen.

23.04.2010
Anzeige