Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube

Wir haben diese drei Disziplinen vorab getestet.

„Was habe ich mir da nur eingebrockt“, frage ich mich, während ich am Rand des 55 mal zehn Meter großen Pools stehe und sehe, wie sich die Cracks aufs Surfbrett schwingen. Ich habe noch nie auf

Wir haben diese drei Disziplinen vorab getestet.

„Was habe ich mir da nur eingebrockt“, frage ich mich, während ich am Rand des 55 mal zehn Meter großen Pools stehe und sehe, wie sich die Cracks aufs Surfbrett schwingen. Ich habe noch nie auf so einem Ding gestanden, geschweige denn ein Segel in der Hand gehabt.

Wenig später schlüpfe ich in einen schwarzen Neopren-Anzug und steige  selbst ins knapp 18 Grad kühle Wasser. Doch das Gefühl von Kälte verschwindet schnell, als ich meine 87 Kilo leicht angestrengt aufs Surfbrett hieve. Beim ersten Versuch komme ich kaum in den Stand, schon schaukelt es und ich tauche ab. Wie wäre das erst, wenn Wind wehen würde?

„Du musst dich mittig stellen, die Füße nah ans Segel“, höre ich vom Beckenrand. „Gut“, sage ich und versuche es erneut. Das Ergebnis bleibt das gleiche. Sobald ich das Segel heranziehe, verliere ich das Gleichgewicht. Beim fünften Fehlversuch höre ich auf zu zählen. Dann packt mich der Ehrgeiz, und irgendwann stehe ich. Etwas verkrampft zwar, aber ich halte das Segel und gleite einige Sekunden. Dann macht das Brett wieder, was es will. „Respekt, ihr Windsurfer dieser Welt“, denke ich und stelle mich der nächsten Aufgabe.

Die Surf-Erfahrungen helfen beim Steh-Paddeln. Allerdings ist das Brett auch länger, breiter und mit rutschfesten Gummi-Flächen versehen. „Beim Stand-up-Paddling ist Balance alles“, erklärt Moritz Martin, der Vize-Weltmeister im Windsurfen ist. „Diese Sportart ist besonders für Einsteiger geeignet.“ Wider Erwarten stehe ich schnell sicher und kann mit dem Zwei-Meter-Stechpaddel loslegen. Und siehe da, es geht. Jedenfalls falle ich diesmal nicht ins Wasser.

Ganz anders beim Wakeboarding. Als ich meinen Mentor Daniel Schöllhorn bei der Testfahrt sehe, wird mir mulmig: Mit einem Affenzahn lässt sich der blonde Sunnyboy auf dem Snowboard-ähnlichen Brett von einem Seilzug durchs Becken ziehen. „Keine Angst, das ist nicht gefährlich“, sagt der 28-Jährige. Dann ziehe ich die Schwimmweste an, bekomme ein Board an die Füße geschnallt und er erklärt: „Das wichtigste ist, locker zu bleiben. Das Board muss auf dem Wasser liegen, die Arme an  den Körper und dann einfach aufrichten lassen und nach rechts drehen.“ Mir wird schlecht. Ich umklammere den  Seilzug und sage mir: Augen auf und durch. Als ich den nächsten Gedanken fassen kann, liege ich bereits im Wasser. Egal. Beim zweiten Mal kann ich den Reflex des Gegendrückens unterdrücken und reite das Nass - wenigstens für  zwei, drei Meter. „Gut gemacht“, meint Schöllhorn, der dem aus den USA kommenden Trendsport seit vier Jahren frönt. „Beim Wakeboarden stellen sich schnell erste Erfolge ein.“ Mein Unbehagen weicht Begeisterung und ich kann nur empfehlen, den rasanten Wasser-Ritt zu wagen.

Thomas Haegeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr