Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Diebe knacken neun Autos im Leipziger Stadtgebiet auf
Leipzig Polizeiticker Diebe knacken neun Autos im Leipziger Stadtgebiet auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 06.11.2018
Im Laufe des Montags haben Diebe sieben Kleintransporter und zwei Pkws in Leipzig aufgebrochen und dabei zahlreiche Wertgegenstände erbeutet (Symbolbild). Quelle: dpa
Leipzig

Insgesamt neun Autos haben Diebe am Montag innerhalb weniger Stunden im Stadtgebiet Leipzig aufgebrochen. Ihre Ziele waren Wertgegenstände, die sich im Inneren befanden. Auf diese Weise erbeuteten sie eine Vielzahl an Gegenständen. Wie die Polizei Leipzig mitteilt, fielen den Dieben unter anderem Handtaschen, Rucksäcke, Ausweise, Kreditkarten, Schlüssel, ein Tablet, Telefone, ein Laptop und mehrere Portemonnaies in die Hände.

Auch Werkzeuge und eine komplette Fotoausrüstung ließen die Autoknacker mitgehen. Lediglich beim Einbruch in einen siebten Kleintransporter gingen die Diebe leer aus. In allen Fällen ermittelt die Polizei wegen Diebstahls in besonders schweren Fall. Dabei steht vor allem im Fokus, wie die Diebe ins Innere der Kleintransporter gelangen konnten, denn diese wiesen keine offensichtlich erkennbaren Einbruchsspuren auf. Lediglich bei den beiden Pkws hatten sie die Seitenscheiben eingeschlagen.

von CN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Teppichmesser in der Jackentasche versuchte am Montag ein 19-Jähriger, sich in einem Geschäft im Leipziger Zentrum neue Schuhe zu ergaunern, indem er seine alten einfach in den Schuhkarton legte. Der Mann war im Kaufhaus aber bereits bekannt.

06.11.2018

Am Dienstagabend hat ein Wohnungsbrand in Leipzig-Eutritzsch für einen größeren Feuerwehreinsatz gesorgt. Das Feuer war in der Küche des Mehrfamilienhauses ausgebrochen.

31.10.2018

Einen äußerst ungünstigen Ort für ein Schläfchen suchte sich am Montag ein 30-jähriger Leipziger aus. Mit 2,8 Promille hatte er sein Auto auf einer Kreuzung in Lindenau abgestellt, nur um in Anschluss darin einzuschlafen.

31.10.2018