Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
10.000 Volt: Unbekannter versucht unter Hochspannung stehendes Kabel zu stehlen

10.000 Volt: Unbekannter versucht unter Hochspannung stehendes Kabel zu stehlen

Nach einem versuchten Kabeldiebstahl auf der S-Bahnbrücke in der Bornaischen Straße in Connewitz sucht die Polizei nach Zeugen. Bereits am 13. Oktober versuchte eine unbekannte Person, ein Kabel mit einem Schneidewerkzeug zu durchtrennen.

Voriger Artikel
Wohnungsdurchsuchung in Leipzig-Gohlis: Polizei findet Drogen und Schusswaffen
Nächster Artikel
Vermeintliche Sprengsätze in Leipzig waren Partywegweiser – Verantwortliche ermittelt

Auf der S-Bahnbrücke in Connewitz versuchte ein Unbekannter, ein unter Hochspannung stehendes Kabel zu durchschneiden. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Dies gelang jedoch nicht, da die Leitung unter Hochspannung von 10.000 Volt stand.

Sie wurde allerdings stark beschädigt. Nach eigenen Angaben geht die Polizei davon aus, dass es einen Lichtbogen gegeben haben muss. Das Schneidewerkzeug explodierte vermutlich – Teile davon wurden vor Ort gefunden. Der Unbekannte verletzte sich wahrscheinlich bei der Tat. Mindestens an einer Hand, womöglich aber auch beiden, könnte es Verbrennungen, Hautverletzungen oder Knochenbrüche gegeben haben.

Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost in der Richard-Lehmann-Straße 19 oder telefonisch unter der Nummer (0341) 30 30 100 zu melden.

jas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr