Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
14-Jähriger in Leipzig-Schönefeld überfallen – Handy am helllichten Tag gestohlen

14-Jähriger in Leipzig-Schönefeld überfallen – Handy am helllichten Tag gestohlen

Ein 14-jähriger Schüler ist am Dienstagnachmittag Opfer eines Handyraubes geworden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, stieg der Jugendliche gegen 15.45 Uhr in der Stöckelstraße aus einem Bus der Linie 70. Auf seinem Heimweg telefonierte er, was ein anderer Jugendlicher mitbekam.

Voriger Artikel
Leiche aus Grünauer Fahrstuhl obduziert: 22-Jähriger starb an schweren Kopfverletzungen
Nächster Artikel
Rentnerin wird bei Kellerbrand in Leipzig-Großzschocher verletzt – Grund für Feuer unklar

Ein 14-jähriger Schüler ist am Dienstagnachmittag Opfer eines Handyraubes geworden.

Quelle: Jens Büttner/Symbolbild

Leipzig. Er folgte dem Jungen. Als dieser die Straßenseite wechselte und auf der Kreuzung Paul-Heyse-/Heinkstraße nach rechts abbog, stand plötzlich der Unbekannte neben ihm. Der Täter forderte das Mobiltelefon des 14-Jährigen und stieß ihn mit einer Hand gegen die Brust, während er mit der anderen das Handy ergriff. Danach flüchtete der Räuber. Das Opfer rannte nach Hause, wo sein Vater die Polizei rief.

Der Unbekannte ist 16 bis 17 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß. Er ist schlank und hat braune Haare, wobei das Deckhaar etwas länger und die Seite abrasiert ist. Zur Tatzeit war der Gesuchte mit einer blauen Jeanshose und einem roten Pullover bekleidet.

Zeugen des Raubes können sich bei der Polizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr