Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 15-jähriger Radfahrer in Leipzig bei Unfall schwer verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig 15-jähriger Radfahrer in Leipzig bei Unfall schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 03.12.2015
Am Mittwochabend wurde in Leipzig ein Radfahrer von einem Auto erfasst. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

In der Leipziger City ereignet sich am Mittwochabend gegen 21.20 Uhr ein Unfall, bei dem ein Auto einen Radler erfasste. Der 41-jährige Fahrer war auf dem Martin-Luther-Ring unterwegs und wollte nach links in die Harkortstraße einbiegen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, zeigte die Ampel dafür „grün“ an. Im Kreuzungsbereich erfasste der Wagen aber einen 15-jährigen Radfahrer, der die Harkortstraße in dem Moment in Höhe der Fußgängerampel überquerte.

Das Lichtzeichen stand ebenfalls auf Grün, so die Polizei weiter. Das nach links abbiegende Fahrzeug habe aber den entgegenkommenden Radfahrer beachten müssen, erklärte eine Sprecherin. Der Junge stürzte über die Motorhaube auf die Windschutzscheibe des Fahrzeugs. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Von lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Einsatz erregte Aufmerksamkeit: In der Nacht zu Donnerstag kreiste ein Polizeihubschrauber über der Südvorstadt. Die Beamten waren auf Vermissten-Suche.

03.12.2015

Vier Personen haben am 18. November einen 51-Jährigen überfallen und dessen Kamera gestohlen. Mehrere Zeugen beobachteten das Geschehen, bei dem der Mann von einem der Räuber ins Gesicht geschlagen wurde. Mit den Fotos eines Zeugen sucht die Polizei nach den Tätern.

02.12.2015

Vier Diebe haben in der Nacht zu Mittwoch die Scheibe eines Elektronikgeschäfts in der Innenstadt eingeschlagen und Handys aus der Vitrine gestohlen. Der Schaden liegt im hohen fünfstelligen Bereich. Sie entkamen in einem Fluchtwagen.

02.12.2015
Anzeige