Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 16-Jähriger schlägt Polizisten – Mutter will ihn nicht zurücknehmen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig 16-Jähriger schlägt Polizisten – Mutter will ihn nicht zurücknehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:51 24.07.2017
Ein 16-Jähriger hat einem Polizisten ins Gesicht geschlagen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Seine Mutter will ihn nicht zurücknehmen: Die Polizei hat am Sonntagabend einen Jugendlichen aus einer Wohnung in Leipzig-Gohlis geholt, in der er sich verbotenerweise aufhielt. Daraufhin schlug er einem Polizeibeamten ins Gesicht.

Gegen 23 Uhr riefen Anwohner die Beamten, weil sich in einer Wohnung in der Zillstraße ein Unbekannter aufhielt. Der eigentliche Bewohner lag jedoch zu der Zeit im Krankenhaus. Weil der 16-Jährige nicht mitkommen wollte, mussten die Beamten ihn überwältigen. Aufgrund des Schlags erhielt er eine Anzeige wegen Körperverletzung. Die Mutter weigerte sich, den Jungen zu sich zu nehmen. Sie erklärte, ihr Sohn habe sich bereits das gesamte Wochenende aggressiv verhalten. Der 16-Jährige wurde zum Kinder- und Jugendnotdienst des Jugendamtes gebracht.

the

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Baseballschläger haben Unbekannte am frühen Sonntagmorgen einen 22-Jährigen verletzt. Es kam zu einer Prügelei, die Angreifer konnten jedoch fliehen.

24.07.2017

Auf dem Weg von der Festwiese zum Palmengarten in Leipzig sind drei Jugendliche von eine Gruppe Männer überfallen worden. Einer von ihnen wurde zu Boden gedrückt und ausgeraubt. Die zwei anderen konnten fliehen, nachdem sie mit Pfefferspray und Elektroschockern angegriffen wurden. Die Polizei sucht Zeugen.

24.07.2017

„Er machte, was er wollte“, sagt der Vater über seinen Sohn. Da war der Kleine acht Jahre alt. Als es mal wieder schlechte Nachrichten aus der Schule gab, rastete der Alleinerziehende in der Wohnung im Leipziger Osten aus. Er versetzte dem Kind mehrere Faustschläge gegen den Brustkorb, holte zudem mit einem Gürtel aus.

27.07.2017
Anzeige