Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
17-Jähriger Dieb will Polizisten durch Sprung in den Pleißemühlgraben entkommen

Flucht durchs Wasser 17-Jähriger Dieb will Polizisten durch Sprung in den Pleißemühlgraben entkommen

Nachdem er zwei Autos nahe der Leipziger Innenstadt aufgebrochen und Beute mitgenommen hatte, lief ein 17-Jähriger der Polizei direkt in die Arme. Mit einem Sprung ins Wasser versuchte er zu fliehen.

Der Pleißemühlgraben (Archivbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Durch einen Sprung in den Pleißemühlgraben hat ein 17-jähriger Dieb am Mittwoch versucht, seinen Verfolgern von der Polizei zu entkommen. Zuvor hatte der Mann nahe des Leipziger Zentrums zwei Autos aufgebrochen. Mit der Beute in der Hand lief er den Beamten direkt in die Arme und versuchte dann, durch den Graben zu entkommen. Die Beamten zogen ihn aber am Betonsockel einer Brücke wieder aus dem Wasser, so die Polizei. Der 17-jährige wurde vorläufig festgenommen.

Bei ihm fanden die Ermittler das Portmonee und den Ausweis eines Fremden. Auf einer Bank an Lurgensteins Steg nahe des Pleißemühlgrabens stellten sie später zudem zwei Taschen sicher, in denen sie ein weißes Handy, drei Ohrringe, rund 70 Euro Bargeld, ein weiteres Portmonee mit Dokumenten sowie Taschentücher und Zigaretten fanden.

Lugensteinsteg, Leipzig 51.339695 12.373075
Lugensteinsteg, Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr