Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
17-Jähriger muss nach Tritten gegen den Kopf ins Krankenhaus

Raubüberfall im Rosental 17-Jähriger muss nach Tritten gegen den Kopf ins Krankenhaus

Nach mehreren Tritten gegen den Kopf musste das 17-jährige Opfer eines Raubüberfalls am frühen Samstagmorgen in ein Leipziger Krankenhaus eingeliefert werden. Der Jugendliche war zu Gast in Leipzig. Gegen 4.30 Uhr fragte er einen Unbekannten nach dem Weg.

Quelle: dpa

Leipzig . Nach mehreren Tritten gegen den Kopf musste das 17-jährige Opfer eines Raubüberfalls am frühen Samstagmorgen in ein Leipziger Krankenhaus eingeliefert werden. Der Jugendliche war zu Gast in Leipzig. Gegen 4.30 Uhr fragte er einen Unbekannten nach dem Weg. Dieser bot daraufhin an, ihn zu begleiten.

In der Emil-Fuchs-Straße in Höhe der Rosentalgasse lieh er sich unter einem Vorwand das Mobiltelefon des 17-Jährigen. Als dieser sein Handy zurückforderte, schlug der Mann auf ihn ein. Als der Angegriffene stürzte trat er mehrmals gegen den Kopf des 17-Jährigen. Anschließend nahm er ihm das Portemonnaie ab und flüchtete.

Der Ausgeraubte hielt einen Rollerfahrer an, welcher die Polizei verständigte. Die Beamten informierten den Rettungsdienst, der den Jungendlichen ob seiner schweren Verletzungen in ein Krankenhaus brachte.

Nach Beschreibung sei der Täter etwa 23 bis 25 Jahre alt, hatte kurze dunkelbraune Haare und einen südländischen Teint. Neben einem weißen Sweatshirt trug er eine Gürteltasche der Marke Eastpak bei sich. Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen des Überfalls. Diese werden gebeten, sich bei der Kripo Leipzig in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.

(joka)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr