Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 17-Jähriger wird vor Imbiss niedergestochen - Zustand kritisch
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig 17-Jähriger wird vor Imbiss niedergestochen - Zustand kritisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Symbolbild Quelle: dpa
Leipzig

Ein 17-jähriger Algerier ist am Montagnachmittag vor einem Dönerladen in der Kurt-Schumacher-Straße niedergestochen worden. Kurz vor 15 Uhr sei es aus unbekannter Ursache zu einem Streit in dem Laden gekommen, der sich dann draußen fortsetzte, so Polizeisprecher Uwe Voigt auf Anfrage.

Der Teenager sei durch Stiche ins Bein schwer verletzt worden und in ein Krankenhaus gebracht worden. Sein Zustand gilt als kritisch.

Die Polizei leitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. Eine Personenbeschreibung des Messerstechers liegt laut Voigt bisher nicht vor. Er soll aber ebenfalls ausländischer Herkunft sein.

F. D.

Bei einem Routine-Einsatz in Delitzsch sind am Freitag vier Jugendliche und zwei Polizeibeamte leicht verletzt worden. Zuvor war eine Identitätsfeststellung eskaliert. Auch die Mutter von zwei Teenagern war in den Streit verwickelt.

11.09.2018

Diebe haben am Wochenende vor dem Leipziger Hauptbahnhof Wertsachen und Bargeld erbeutet. Die Täter machten sich dabei unter anderem die sogenannte „Antänzer-Masche“ zunutze. Ein Verdächtiger wurde gestellt.

10.09.2018

Zwei Männer sind am Samstag im Leipziger Osten bei einer Auseinandersetzung verletzt worden. Unbekannte Täter griffen die beiden an, nachdem sie sich in einem Restaurant über die Hygiene beschwert hatten.

10.09.2018