Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
19-Jähriger beinahe bei Messerattacke getötet – Kriminalpolizei Leipzig sucht Zeugen

19-Jähriger beinahe bei Messerattacke getötet – Kriminalpolizei Leipzig sucht Zeugen

Ein 19-jähriger Mann ist am vergangenen Samstag in Leipziger Ortsteil Althen-Kleinpösna Opfer einer Messerattacke geworden. Dabei wurde der Angegriffene sehr schwer verletzt, teilte die Polizei jetzt mit.

Voriger Artikel
Angetrunkener lenkt Wagen gegen Baum: Zwei Menschen werden im Süden schwer verletzt
Nächster Artikel
Männer werfen Verkehrsschild gegen Autos in Leipzig-Grünau – Täter waren betrunken

An der Bushaltestelle Dorfstraße in Kleinpösna-Althen wurde ein 19-Jähriger attackiert.

Quelle: Polizeidirektion Leipzig

Leipzig. Der Vorfall ereignete sich zwischen 22 und 23 Uhr an der Bushaltestelle Dorfstraße. Die Mordkommission sucht nun Zeugen.

Das jugendliche Opfer habe einen Mann angesprochen, der auf der Bank an der Bushaltestelle gesessen habe. „Die Ansprache war nicht aggressiv“, so Polizeisprecherin Katharina Geyer. Worum es bei der Auseinandersetzung genau ging, ist bislang unklar. Der Mann sei aber daraufhin aufgestanden und habe auf den 19-Jährigen eingestochen, so Geyer weiter. Das Opfer muss noch immer im Krankenhaus behandelt werden, so die Polizei. Die Beamten ermitteln wegen versuchter Tötung.

phpw2hkKX20150416152759.jpg

Unbekannte haben laut Polizei mit Ketchup den Schriftzug "Drogen" auf den Boden geschmiert.

Quelle: Polizeidirektion Leipzig

Mysteriös sind die Schriftzüge „DROGEN“ und „B+S“, die mit Ketchup im Wartebereich der Bushaltestelle auf den Boden geschmiert wurden. Die Polizei geht davon aus, dass es einen Zusammenhang zur Tat gibt und erhofft sich Hinweise auf den Messerstecher.

Deshalb suchen die Ermittler jetzt Zeugen, denen am 11. April zwischen 22 und 23 Uhr Personen im Bereich der Bushaltestelle Kleinpösna aufgefallen sind. Auch wer Hinweise zu den Ketchup-Schriftzügen machen kann, sollte sich bei der Polizei melden.

Jugendgruppe als Zeugen gesucht

phpCulR4120150416153223.jpg

Die Polizei sucht Zeugen: Wer kann Hinweise zu den Schmierereien und der Auseinandersetzung in Kleinpösna geben?

Quelle: Polizeidirektion Leipzig

Als Zeugen sucht die Polizei insbesondere eine Gruppe männlicher Jugendlicher, die am Samstagnachmittag in Kleinpösna in Richtung Kiesgruben unterwegs war oder sich dort aufhielt. Ebenso seien Personen von Interesse, die in der Zeit im Bereich der Kiesgruben gegrillt oder geangelt hätten. Auch Passanten und Hundebesitzer, denen Personen mit Angler-, Grillutensilien oder Zelten aufgefallen seien, können hilfreich sein.

Zeugen sollten sich umgehend mit der Polizeidirektion Leipzig in Verbindung setzten, entweder telefonisch unter (0341) 966-46 66 6 oder per E-Mail an mordkommission.pd-l@polizei.sachsen.de. Hinweise sind auch an jede andere Polizeidienststelle möglich.

lyn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr