Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
20-Jährige wird in Straßenbahn im Leipziger Osten brutal attackiert

Mit Tritten und Ellenbogen 20-Jährige wird in Straßenbahn im Leipziger Osten brutal attackiert

Am späten Montagabend ist eine junge Frau in einer Tram im Leipziger Osten geschlagen und getreten worden. Anschließend zertrümmerte der Mann eine Scheibe und flüchtete.

Faustschlag (Archivbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Eine 20-Jährige ist am Montagabend in einer Straßenbahn der Linie 15 attackiert und brutal zusammengeschlagen worden. Der Vorfall ereignete sich in der Prager Straße in Leipzig-Stötteritz, teilte die Polizei mit. Die Frau saß im vorderen Wagen der Bahn, als gegen 22.30 Uhr ein Mann zustieg. Kurz darauf attackierte dieser unvermittelt die Frau und schlug ihr mehrfach mit dem Ellenbogen ins Gesicht. Die 20-Jährige stand auf und wehrte sich – woraufhin der Mann auf sein Opfer eintrat.

Als die Straßenbahn anhielt, zertrümmerte der Täter eine Türscheibe und flüchtete in unbekannter Richtung. Der Straßenbahnfahrer hatte die Auseinandersetzung mitbekommen und die Polizei informiert. Die 20-Jährige, die im Gesicht leichte Verletzungen davontrug, lehnte eine ambulante Behandlung vor Ort ab.

Der Täter wird als männlich, etwa 20 bis 25 Jahre alt und 1,70 Meter groß sowie schlank beschrieben. Er hatte dunkle, kurze und krause Haare. Bekleidet war er mit einer braunen Hose, einer schwarzen Jacke sowie Turnschuhen.

Zeugen, die Hinweise zum Täter oder zur Tat geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier in der Richard-Lehmann-Straße 19 oder telefonisch unter (0341) 30 30 100 zu melden.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr