Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
22-Jähriger in Leipzig-Schönefeld mit Cuttermesser angegriffen und ausgeraubt

Lebensmittel verlangt 22-Jähriger in Leipzig-Schönefeld mit Cuttermesser angegriffen und ausgeraubt

Er wollte erst Geld, dann das Handy und schließlich Lebensmittel. Als ein 22-Jähriger den Aufforderungen des Räubers nicht nachkam, wurde das Opfer mit einem Cuttermesser attackiert.

In der Nacht zum Donnerstag ist ein Mann überfallen worden. (Symbolbild)

Quelle: LVZ

Leipzig. In der Nacht zum Donnerstag ist ein 22 Jahre alter Leipziger ausgeraubt worden. Der Mann war gegen 2.30 Uhr auf dem Heimweg, als er zunächst ein klimperndes Geräusch hörte. Ein Unbekannter bewarf ihn kurz darauf mit Centmünzen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Als der 22-Jährige den Mann aufforderte, das zu unterlassen, wurde er mit einem Cuttermesser bedroht. Außerdem wollte der Angreifer Geld und Mobiltelefon seines Opfers. Da der Bedrohte beides nicht bei sich hatte, forderte der Räuber eine Tüte mit Essen, die der 22-Jährige bei sich trug. Auch diese wollte der junge Mann aber nicht abgeben.

Der Täter fügte ihm daraufhin einen oberflächlichen Schnitt zu und flüchtete mit der Tüte und der Umhängetasche des Opfers. Darin befand sich nach Angaben der Polizei ein Tablet-PC.

Der Räuber wird als 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und schlank beschrieben. Er trug einen Dreitagebart und kurze, dunkelbraune Haare. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke, einer Hose mit vielen Seitentaschen und einer silbernen Halskette. Laut Polizei sprach der Angreifer gebrochen Deutsch und habe ein „südeuropäisches Äußeres“.

Wer Hinweise zum Täter oder dem Vorfall geben kann, meldet sich bei der Polizei in der Dimitroffstraße 1 in Leipzig oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66.

jhz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr