Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
22-Jähriger wird nach Radunfall ins Koma versetzt – Leipziger Polizei sucht Zeugen

22-Jähriger wird nach Radunfall ins Koma versetzt – Leipziger Polizei sucht Zeugen

Bei dem Zusammenstoß zweier Fahrradfahrer in Leipzig-Grünau ist ein 22-Jähriger so schwer verletzt worden, dass er in ein künstliches Koma versetzt werden musste.

Voriger Artikel
Gefälschtes Rezept – Unbekannter will sich K.O.-Tropfen aus Leipziger Apotheke besorgen
Nächster Artikel
Unfall auf der A38 bei Leipzig – Auto rast in Leitplanke und fängt Feuer
Quelle: André Kempner

Leipzig. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, kam der Unfall, der sich bereits am 1. August ereignete, erst am Mittwoch zur Anzeige.

Die Männer waren gegen 12.40 Uhr auf der Lützner in Höhe der Schönauer Straße kollidiert und beide gestürzt. Sie mussten anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Einer der Männer, ein 31-Jähriger, konnte nach ambulanter Behandlung die Klinik wieder verlassen. Der 22-Jährige wird weiterhin stationär behandelt.

Bis zur endgültigen Klärung des Unfallhergangs ermittelt die Polizei gegen beide Radfahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die Polizei bittet etwaige Zeugen sich in der Hans-Driesch-Straße 1 oder telefonisch unter (0341) 44 83 385 zu melden.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr