Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
24-Jähriger aus Leipzig-Grünau zahlt Geldstrafe mit Falschgeld

Per Haftbefehl gesucht 24-Jähriger aus Leipzig-Grünau zahlt Geldstrafe mit Falschgeld

Um seine Verhaftung abzuwenden, musste ein 24-Jähriger aus Leipzig-Grünau eine Geldstrafe bezahlen. Doch einer der Scheine, die er den Polizisten übergab, war nicht echt. Nun wird ermittelt, ob das Absicht war.

Ein 24-Jähriger hat versucht, eine Geldstrafe mit Falschgeld zu bezahlen. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Ein 24-Jähriger aus Leipzig Grünau hat versucht, eine Geldstrafe mit Falschgeld zu bezahlen. Nach Angaben der Polizei, sprachen Polizisten eine Gruppe, die sich an einem Einkaufscenter in Grünau aufhielt, in der Nacht zu Donnerstag an.

Während des Gesprächs entfernte sich einer der Männer zügig und zog so die Aufmerksamkeit der Beamten auf sich. Es stellte sich heraus, dass der Mann per Haftbefehl gesucht wurde. Gegen das Zahlen einer Geldstrafe konnte der 24-Jährige der Verhaftung aber entgehen.

Also zahlte der Mann den mittleren dreistelligen Betrag an die Polizisten. Das Geld hatte er sich zuvor von zu Hause bringen lassen. Allerdings fand sich unter den überreichten Scheinen auch ein gefälschter 5-Euro-Schein. Der 24-Jährige bestritt, dass er davon gewusst habe und den Polizisten das Falschgeld absichtlich geben wollte. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

pad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr