Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
24-Jähriger in Leipzig-Grünau getötet – Hintergründe bisher unklar

Attacke vorm Wohnblock 24-Jähriger in Leipzig-Grünau getötet – Hintergründe bisher unklar

Im Stadtteil Grünau ist am Freitagmorgen ein Mann getötet worden. Wie Polizeisprecher Uwe Voigt gegenüber LVZ.de sagte, hatten Anwohner zuvor eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen vor einem Wohnblock beobachtet.

Blick auf das Zelt, in dem die Spurensicherung der Polizei die Leiche am Freitagmorgen untersuchte.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Im Leipziger Stadtteil Grünau ist am Freitagmorgen ein Mann getötet worden. Wie Polizeisprecher Uwe Voigt gegenüber LVZ.de sagte, beobachteten Anwohner in den frühen Morgenstunden eine Auseinandersetzung vor einem Wohnblock in der Breisgaustraße, an der drei bis vier Personen beteiligt waren.

Einer der Männer blieb anschließend vor dem Mehrfamilienhaus in Sichtweite zwischen "Allee-Center" und Schwimmbad "Grünauer Welle" liegen. Die Anwohner riefen um 5.47 Uhr Polizei und Rettungskräfte, so Voigt weiter.

Im Stadtteil Grünau ist am Freitagmorgen ein Mann getötet worden. Wie Polizeisprecher Uwe Voigt gegenüber LVZ.de sagte, beobachten Anwohner in den frühen Morgenstunden eine Auseinandersetzung vor einem Wohnblock in der Breisgaustraße, an der drei bis vier Personen beteiligt waren.

Zur Bildergalerie

Als der Krankenwagen eintraf, lag das Opfer bereist blutüberströmt und leblos vor dem Wohnblock. „Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mann feststellen“, sagte der Behördensprecher. Die Polizei sperrte den Tatort anschließend weiträumig ab, über der Leiche wurde ein Zelt errichtet, in dem die Spurensicherung ihre Arbeit aufnehmen konnte. Rechtsmediziner waren ebenfalls bereits vor Ort.

Wie Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz am Freitagnachmittag gegenüber LVZ.de erklärte, handelt es sich bei dem Opfer um einen 24-jährigen tunesischen Staatsbürger. Zu den Hintergründen der Tat und zur Art und Weise, wie der Mann ums Leben gekommen sei, wurden aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben gemacht. Medienberichte, wonach der 24-Jährige mit einem Messer erstochen wurde, betsätigten die Behörden nicht. Schulz erklärte lediglich, es werde in alle Richtungen mit Verdacht auf Totschlag ermittelt. Hinweise auf ein fremdenfeindliches Motiv gebe es bisher nicht, so der Oberstaatsanwalt weiter.

Am Freitag wurden die Bewohner des Wohnblocks befragt. Zudem fahndet die Polizei im Stadtteil nach den zwei bis drei Personen, die mit dem 24-Jährigen in Streit geraten und danach weggerannt waren. Medienberichte, wonach die mutmaßlichen Täter bereits am Freitagvormittag gefasst wurden, dementierte der Polizeisprecher gegenüber LVZ.de.

Matthias Puppe

Breisgaustraße 29 51.317176 12.289488
Breisgaustraße 29
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr