Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
24-jähriger Leipziger entgeht Internetbetrügern - Polizei warnt vor gefälschten Nachrichten

24-jähriger Leipziger entgeht Internetbetrügern - Polizei warnt vor gefälschten Nachrichten

Die Leipziger Polizei warnt vor Internetbetrügern, welche sich als Mitarbeiter des  Bundeskriminalamts ausgeben. Wie die Behörde am Mittwoch mitteilte, meldete sich am Dienstag ein 24-jähriger Leipziger, und berichtete, dass er beim Surfen im Internet von einem Pop-Up-Fenster gestört und zu einer Geldzahlung aufgefordert worden sei.

Voriger Artikel
Autodiebstahl im Leipziger Zentrum - Täter lässt weiteres Fahrzeug beschädigt zurück
Nächster Artikel
100.000 Zigaretten im Kofferraum: Zoll nimmt Schmugglerbande in Leipzig fest

Die Leipziger Polizei warnt vor Internetbetrügern, die sich als deutsche Sicherheitsbhörden ausgeben. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. In dem Pop-Up hieß es, sein Computer würde mit Straftaten wie Kinderpornografie und Gewalt in Zusammenhang gebracht. Der Leipziger sollte daraufhin 100 Euro an einen digitalen Bezahldienst namens „Ukash" überweisen, sonst werde seine Festplatte gelöscht.

Der 24-Jährige kam der Aufforderung nicht nach und informierte stattdessen die Polizei. Diese ermittelt nun gegen Internetbetrüger in der Ukraine. Die Behörde weist ausdrücklich darauf hin, dass die Polizei keine Pop-Ups verwendet und es sich im vorliegenden Fall um einen Computer-Virus handelt.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr