Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
26-Jähriger raubt Drogen – zweimal geschnappt

Dealer erkennt Täter 26-Jähriger raubt Drogen – zweimal geschnappt

Ein 26-Jähriger borgt sich ein Messer, erbeutet damit Marihuana, bringt die Waffe zum Besitzer zurück, bietet die Drogen in der Moritzbastei an und wird geschnappt. Weil die Polizei aber nicht die ganze Geschichte kennt, wird er freigelassen. Am Montag bringen die Beamten ihn jedoch hinter Gitter – dank einer zufälligen Begegnung.

Ein 26-Jähriger borgte sich ein Messer, erbeutete damit Marihuana, bot die Drogen in der Moritzbastei an und wurde geschnappt. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Er borgte sich ein Messer, erbeutete damit Drogen, bot sie zum Kauf an und wurde schließlich an einer Supermarktkasse von der Polizei geschnappt: Dass die Beamten einem 26-Jährigen auf die Spur kamen und die Abfolge der Geschehnisse nachverfolgen konnten, verdanken sie eher einer zufälligen Begegnung. Unter anderem musste dafür ein anderer junger Mann zugeben, Drogen zu verkaufen.

Der ebenfalls 26-Jährige rief die Polizei am späten Montagabend zum Lindenauer Markt. In einem Geschäft erkannte er einen Mann wieder, der ihn zwei Tage zuvor ausgeraubt hatte. Gegenüber den Ordnungshütern musste der Geschädigte eingestehen, von dem Täter am Sonnabend nach „Gras“ gefragt worden zu sein, und dass er ihm das Marihuana schließlich verkaufen wollte. Der andere 26-Jährige zückte jedoch ein Messer, bedrohte den Dealer und verschwand mit den Drogen.

Während der Ausgeraubte den Polizisten am Montagabend diese Geschichte erzählte, gesellte sich – „zufälligerweise“ wie es in einer Mitteilung vom Freitag heißt – ein weiterer Zeuge hinzu. Dieser erkannte den Täter ebenfalls wieder: Ihm hatte er die Waffe geborgt. Der Räuber hatte ihn am Sonnabend nach einem Messer gefragt und brachte es nach zehn Minuten auch wieder zurück. Die Polizei nahm die Klinge als Beweismittel mit.

Auch den 26-Jährigen Marihuana-Dieb brachten die Beamten aufs Revier. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass er am Wochenende Gästen der Moritzbastei in der Leipziger Innenstadt Drogen anbot – ebenjenes „Gras“, das er am Sonnabend erbeutet hatte. Noch in der Nacht zum Sonntag wurde er gefasst und er erhielt eine Anzeige.

Nach seiner Festnahme am Montag durfte er allerdings nicht wieder gehen. Der 26-Jährige wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der junge Mann, von dem er das Marihuana erbeutete, ist nun ebenfalls ins Visier der Ermittler gerückt: Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet.

maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr