Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 27-Jähriger tritt auf gefesselten 33-Jährigen ein
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig 27-Jähriger tritt auf gefesselten 33-Jährigen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 13.07.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Bei einer Schlägerei in einem Imbiss in der Georg-Schumann-Straße sind am Sonntagabend zwei Männer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, gerieten die beiden in den vergangenen Jahren immer wieder gewaltsam aneinander.

Gegen 18 Uhr betrat ein 27-Jähriger das Bistro im Gohliser Süden, in welchem der 33-Jährige arbeitete. Der Angestellte ergriff beim Anblick des jungen Mannes umgehend ein Messer und ging auf den ihn zu. Dieser seinerseits warf mehrere Barstühle nach dem Angreifer, wurde dennoch an der Hand verletzt. In der Folge entwickelte sich ein Faustkampf zwischen den beiden, den erst der Eigentümer des Imbisses unterbrechen konnte.

Polizisten nahmen den 33-Jährigen, der sich wehrte, fest. Als dieser durch die Beamten fixiert am Boden lag, trat der 27-Jährige diesem ins Gesicht. Auch er wurde nun festgenommen und muss sich wegen schwerer Körperverletzung verantworten.

Beide Männer erlitten Prellungen und Schürfwunden und wurden zunächst mit aufs Polizeirevier mitgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Samstagabend ist im Asylbewerberheim in der Torgauer Straße in Leipzig wegen eines technischen Defekts ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, das Gebäude musste jedoch teilweise evakuiert werden.

12.07.2015

Diagnosegeräte im Wert von 64.000 Euro haben Einbrecher aus einer KfZ-Werkstatt in Lützschena-Stahmeln entwendet. Auch ein Friseursalon in Sellerhausen wurde von Dieben heimgesucht.

11.07.2015

Im Prozess um den Tod des zweijährigen Kieron-Marcel und seiner drogensüchtigen Mutter Christin F. (26) wird es keine zusätzlichen Zeugenvernehmungen geben. Die 9. Strafkammer des Landgerichts unter Vorsitz von Richter Klaus Kühlborn lehnte gestern sämtliche Beweisanträge der Staatsanwaltschaft sowie einen Antrag der Verteidigung ab.

Anzeige