Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 28-Jähriger in Leipziger Asylunterkunft mit Messer verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig 28-Jähriger in Leipziger Asylunterkunft mit Messer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 18.12.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Bei einem Streit in einer Flüchtlingsunterkunft in der Georg-Schumann-Straße in Leipzig-Möckern ist ein 28-Jähriger mit einem Messer verletzt worden. Warum es am Donnerstag gegen 17.15 Uhr zu der Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern aus Marokko kam, war laut Polizei am Freitag noch unklar.

Der 27-Jährige traf seinen ein Jahr älteren Kontrahenten mit der Waffe am Kopf, der daraufhin mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus kam. Mitarbeiter des Wachschutzes informierten die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war der Tatverdächtige geflüchtet. Die Polizei ermittelt gegen den Mann wegen gefährlicher Körperverletzung.

In der Gemeinschaftsunterkunft sind nach Angaben der Stadt 40 Flüchtlinge untergebracht.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine brennende Couch in einer Altbauwohnung musste die Feuerwehr am Donnerstag in Leipzig-Probstheida löschen. Die Bewohner waren nicht zu Hause, wohl aber ein Hamster und mehrere Mäuse, die gerettet werden konnten.

18.12.2015

Nach dem Tod eines Syrers (18) in einem Leipziger Asylheim steht seit Donnerstag ein Landsmann vor Gericht. Dem 25-Jährigen wird vorgeworfen, ihn ihm Streit um Politik mit einem abgebrochenen Glas tödlich verletzt zu haben. Offenbar ist der Angeklagte psychisch krank, zum Prozessauftakt äußerte er sich nicht.

18.12.2015

Nach einer Kollision mit einem Straßenschild in Leipzig-Stahmeln ist ein Autofahrer am Donnerstag knapp einem 30 Meter tiefen Sturz entgangen. Nur dank Büschen und Sträuchern wurde der Aufprall entscheidend gedämpft. Der Mann wurde trotzdem schwer verletzt.

17.12.2015
Anzeige