Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 28-Jähriger in der Leipziger Südvorstadt geschlagen und ausgeraubt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig 28-Jähriger in der Leipziger Südvorstadt geschlagen und ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 01.06.2016
Nach der Tat rief der Mann die Polizei. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Ein 28-jähriger Mann ist Mittwochfrüh Opfer eines Raubüberfalls in der Leipziger Südvorstadt geworden. Wie die Polizei mitteilte, schlugen gegen 4.30 Uhr zwei Männer an einer Haltestelle auf der Karl-Liebknecht-Straße unvermittelt auf ihn ein. Danach durchsuchten sie seinen Trolly und fanden eine Geldbörse, aus der sie einen dreistelligen Betrag nahmen und anschließend flüchteten.

Der Beraubte trat seine Reise mit einem Fernbus an und informierte schließlich die Polizei. Bislang liegt keine Täterbeschreibung vor, die Ermittlungen wegen Raubes laufen.

Von boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos ist ein 85-Jähriger in Leipzig-Grünau schwer verletzt worden. Der Mann hatte eine rote Ampel missachtet. Auch seine Beifahrerin und ein weiterer Autofahrer mussten ärztlich versorgt werden.

01.06.2016

Mit einer Geldstrafe endete das Verfahren um Beleidigung von Bernd Merbitz. Leipzigs Polizeipräsident war bei einer Legida-Demo übel beschimpft worden. Bereits Anfang dieses Jahres ahndete das Amtsgericht die Beleidigung von OBM Jung.

31.05.2016

Wegen eines brennenden Fahrzeugs war die A9 in Höhe der Ausfahrt Leipzig-West am Montag komplett gesperrt. Ein PKW hatte während der Fahrt Feuer gefangen.

31.05.2016
Anzeige