Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
29-Jähriger zieht in S-Bahn Pistole und attackiert Zugbegleiterin

Auf dem Weg nach Leipzig 29-Jähriger zieht in S-Bahn Pistole und attackiert Zugbegleiterin

Als die Zugbegleiterin einer S-Bahn-Fahrt zwischen Halle und Leipzig das Ticket eines Fahrgast kontrollieren wollte, zog dieser einer Pistole und versuchte die Frau zu würgen.

Archivfoto

Quelle: dpa

Leipzig. In einer S-Bahn von Halle nach Leipzig ist in der Nacht zum Dienstag eine Zugbegleiterin mit einer Pistole bedroht und angegriffen worden. Wie die Bundespolizei mitteilte, habe ein 29-Jähriger aus Aschersleben kurz vor Mitternacht bei der Fahrscheinkontrolle die Waffe gezogen. Dabei behauptete der Täter erst, er sei bereits kontrolliert worden. Später wollte er die fehlende Karte dann aber doch bezahlen.

„Noch während der Kontrolle zog er eine schwarze Pistole aus der Jackentasche und bedrohte damit die Zugbegleiterin. Als sie erkannte, dass es sich bei der Waffe um eine Attrappe handelte, drückte sie den Arm mit der Pistole von sich weg“, heißt es im Bericht der Behörden. Anschließend habe der 29-Jährige versucht die Zugbegleiterin zu würgen.

Die Bahn-Mitarbeiterin konnte sich losreißen und in den Führerstand der S-Bahn flüchten. Von dort aus habe sie schließlich die Polizei verständigen können.

An der S-Bahn-Haltestelle am Flughafen Leipzig-Halle konnten Beamte der Bundespolizei den aggressiven Ascherslebener festnehmen. Der 29-Jährige sei stark alkoholisiert gewesen und den Behörden auch kein Unbekannter. Bereits in  der Vergangenheit wurden ihm verschiedene Delikte zur Last gelegt, heißt es. Nun ermittelt die Polizei auch wegen Bedrohung und Körperverletzung. 

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr