Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
32-Jährigem wird sein Bordell-Besuch zum Verhängnis

Leipzig-Schönau 32-Jährigem wird sein Bordell-Besuch zum Verhängnis

Einem 32-jährigen Mann ist sein Besuch in einem Etablissement am Donnerstagnachmittag in Leipzig-Schönau teuer zu stehen gekommen. Ihm wurde nicht nur sein restliches Geld geklaut, das er bei sich trug. Gegen ihn wird seitdem auch wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Einem 32 Jahre alten Mann kommt ein Bordell-Besuch in Leipzig teuer zu stehen. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Einem 32 Jahre alten Mann kommt ein Bordell-Besuch in Leipzig teuer zu stehen. Wie die Polizeidirektion der Messestadt am Donnerstag mitteilte, hatte er am Vortag ein entsprechendes Etablissement aufgesucht und war dabei ausgenommen worden. Die Polizei berichtet, die Masche in diesem Milieu sei nicht ganz unbekannt: Das Duschen vor dem vereinbarten Service nutzte eine Dame, um den Gast seines restlichen Geldes zu erleichtern.

Die Frau verschwand, der Mann blieb mit leeren Hosen zurück. Er rief die Polizei, konnte jedoch aufgrund seiner Sprachbarriere nicht beschreiben, wo er sich befand. Als Reaktion darauf warf er mit Steinen sechs Fensterscheiben ein. Laut Polizei war er sich sicher, dass die Beamten dann alsbald vor Ort sein werden. Der Hausmeister und drei Anwohner hielten den 32-Jährigen fest, bis die Polizisten eintrafen. Der Glasschaden wurde auf 400 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahl und Sachbeschädigung.

vm (mit dpa)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr