Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
32-Jähriger verbringt Nacht vor Haftantritt in Möbelhaus auf Leipziger Alten Messe

Vom Himmelbett auf die Pritsche 32-Jähriger verbringt Nacht vor Haftantritt in Möbelhaus auf Leipziger Alten Messe

Ein zu einer Haftstrafe verurteilter Leipziger ließ sich in seiner letzten Nacht in Freiheit in einem Möbelhaus einsperren. Die Polizei stellte den Eindringling schließlich nur mit einer Unterhose und einer Decke bekleidet.

Ein zu einer Haftstrafe verurteilter Leipziger ließ sich in seiner letzten Nacht in Freiheit in einem Möbelhaus einsperren. Die Polizei stellte den Eindringling schließlich nur mit einer Unterhose und einer Decke bekleidet. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Ein 32-jähriger Leipziger wollte es sich in der Nacht zu Montag besonders gemütlich machen: Wie die Polizei mitteilte, ließ er sich nach Ladenschluss in einem Möbelhaus an der Alten Messe einsperren, um den zahlreichen Schlafgelegenheiten dort zu frönen. Als er gegen vier Uhr wach wurde, schellten beim Sicherheitsdienst etliche Bewegungsmelder, in Richtung des internen Restaurants. Nachdem die Beamten angerückt waren, umstellten sie das Gebäude und griffen den Eindringling auf, als er nur in seiner Unterhose bekleidet und in eine Decke gewickelt durch den Notausgang nach draußen wollte.

Den Beamten erklärte er, dass er sich habe einsperren lassen und wach geworden sei. Eine Prüfung im polizeilichen Auskunftssystem ergab, dass er eine vom Zoll befohlene Haft noch in der Nacht in der JVA Leipzig hätte antreten müssen.

nqq

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr