Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
32-Jähriger wird bei Polizeikontrolle nervös und entpuppt sich als Drogendealer

32-Jähriger wird bei Polizeikontrolle nervös und entpuppt sich als Drogendealer

Eine routinemäßige Personenkontrolle hat einem Leipziger am Mittwochvormittag eine Wohnungsdurchsuchung und Ermittlungen wegen Rauschgifthandels und Diebstahls beschert.

Leipzig. Wie die Polizeidirektion der Messestadt am Donnerstag mitteilte, kontrollierten Beamte den 32-Jährigen am Mittwoch gegen 10.50 Uhr in der Kulkwitzer Straße in Kleinzschocher.

Die Überprüfung sei zunächst ergebnislos verlaufen, obwohl der Mann auffällig nervös gewirkt habe. „Als die Kollegen ihn gehen lassen wollten, sagte er plötzlich, er habe Betäubungsmittel dabei und übergab ihnen 24 Gramm Marihuana, eine geringe Menge Crystal sowie ein gestohlenes Handy", sagte Polizeisprecher Paul Naruhn gegenüber LVZ-Online .

Bei der anschließend von der Staatsanwaltschaft Leipzig angeordneten Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten nach eigenen Angaben weitere 49 Gramm Marihuana sowie 6 Gramm Kokain. Beide Substanzen seien in zahlreiche kleine Tütchen abgepackt gewesen. „Trotzdem beteuerte der Mann, das Rauschgift zum Eigenverbrauch zu besitzen", so Naruhn. Gegen den polizeibekannten 32-Jährigen werde nun wegen Handels mit Betäubungsmitteln sowie Diebstahl ermittelt.

ahr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr