Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
34-Jähriger bei Straßenbahnunfall auf der Leipziger Eisenbahnstraße schwer verletzt

Unachtsamkeit 34-Jähriger bei Straßenbahnunfall auf der Leipziger Eisenbahnstraße schwer verletzt

Offenbar ohne Blick für den Verkehr und mit Kopfhörern auf den Ohren wollte ein Mann am Montagabend die Eisenbahnstraße überqueren.

Blick auf die abendliche Eisenbahnstraße. (Archiv)

Quelle: dpa

Leipzig. Auf der Eisenbahnstraße im Leipziger Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld ist am Montagabend ein 34-Jähriger verunglückt. Der Mann wollte die Magistrale auf Höhe des Otto-Runki-Platzes überqueren, übersah dabei eine nahende Straßenbahn. Zudem trug er Kopfhörer und konnte so auch die Warnsignale des Zuges nicht hören.

„Der Straßenbahnfahrer veranlasste sofort eine Notbremsung, allerdings kam die Bahn nicht mehr rechtzeitig zum Stehen“, erklärte Polizeisprecherin Birgit Höhn gegenüber LVZ.de. Der 34-Jährige musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Aufgrund der Bergungsarbeiten kam es auf der Eisenbahnstraße temporär zu Behinderungen im Verkehr.

Von mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr