Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
35-Jährige wird in Leipzig-Gohlis durch Messerstiche schwer verletzt

Notoperation im Krankenhaus 35-Jährige wird in Leipzig-Gohlis durch Messerstiche schwer verletzt

Im Stadtteil Gohlis-Süd ist am frühen Sonntagmorgen eine 35-Jährige durch mehrere Messerstiche schwer verletzt worden.

Blick auf die Gaststätte "Sachseneck" am Sonntagvormittag.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Im Stadtteil Gohlis-Süd ist am frühen Sonntagmorgen eine 35-Jährige durch mehrere Messerstiche schwer verletzt worden. Wie Polizeisprecherin Diana Mann gegenüber LVZ.de erklärte, war der Attacke gegen 1.50 Uhr in der Gaststätte „Sachseneck“ in der Georg-Schumann-Straße ein Streit vorausgegangen.

Nach bisherigen Erkenntnissen habe der ebenfalls 35-jährige Täter während des Disputes unvermittelt ein Messer gezogen und dann auf sein Opfer mehrfach eingestochen.

Die Frau wurde noch in der Gaststätte erstversorgt, musste später in einem Krankenhaus angesichts lebensbedrohlicher Verletzungen notoperiert werden. Am Sonntagvormittag war der Zustand der 35-Jährigen noch kritisch.

Die Beamten konnten den Tatverdächtigen im „Sachseneck“ festnehmen. Noch am Sonntag soll er dem Haftrichter vorgeführt werden.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr