Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
36-Jähriger nach Unfallflucht im Leipziger Südwesten gefasst

Crash auf der Karl-Heine-Straße 36-Jähriger nach Unfallflucht im Leipziger Südwesten gefasst

Betrunken und ohne gültigen Führerschein hat ein Leipziger am Sonntagabend in Plagwitz einen Unfall verursacht und ist anschließend geflüchtet. Die Behörden konnten den Mann später stellen.

Symbolfoto

Quelle: dpa

Leipzig. Ein 36-jähriger Leipziger konnte am Sonntagabend im Südwesten der Messestadt nach Unfallflucht von der Polizei gefasst werden. Als die Beamten seine Personalien überprüften, stellte sich heraus, dass er keinen gültigen Führerschein besitzt und zudem an diesem Abend betrunken war.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei um 18.47 Uhr auf der Karl-Heine-Straße im Stadtteil Plagwitz. Der 36-järhige wollte die Magistrale an der Kreuzung Gießerstraße überqueren, missachtete allerdings die Vorfahrt eines 29-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß, das Auto des 29-Jährigen prallte gegen ein Straßenschild. Der junge Mann wurde dabei leicht verletzt.

Der Verursacher flüchtete anschließend vom Unfallort, konnte anhand von Zeugenaussagen allerdings wenig später von den Behörden ausfindig gemacht werden, so ein Polizeisprecher am Montag. Der 36-Jährige war weder im Besitz eines gültigen Führerscheins noch fahrtüchtig: Eine Untersuchung ergab einen Blutalkoholwert von 1,66 Promille.

Der 36-Jährige muss sich nun wegen des Vorwurfs Trunkenheit am Steuer, Fahren ohne Führerschein und fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Von mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr