Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
37-Jähriger steckt Wohnung in Leipzig-Lindenau in Brand und greift Feuerwehr mit Messer an

37-Jähriger steckt Wohnung in Leipzig-Lindenau in Brand und greift Feuerwehr mit Messer an

Ein Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei hat am Freitag einen 37-Jährigen in der Lindenauer GutsMuthsstraße überwältigt. Wie Ermittler erklärten, hatte der Mann gegen 14.30 Uhr seine Wohnung an mehreren Stellen in Brand gesetzt.

Voriger Artikel
Polizisten stellen drei Sprayer am Connewitzer Kreuz – Trio liefert Videobeweis
Nächster Artikel
Überfall in Leipzig-Schönefeld: Täter bedroht Verkäuferinnen mit Pistole

SEK-Einsatz gegen 37-Jährigen, der seine Wohnung in der Lindenauer Gutsmuthsstrasse in BRand gesetzt und Rettungskräfte attackiert hatte.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Als die Feuerwehr anrückte, um die Flammen zu löschen, attackierte der offenbar unter Drogeneinfluss stehende Bewohner die Einsatzkräfte mit einem Messer.

Die Feuerwehrleute sperrten den 37-Jährigen in der Küche ein und verständigten die Polizei. Die eintreffenden Beamten konnten ihn allerdings nicht überwältigen, da er weiter mit dem Messer bewaffnet gewesen sei und sich äußerst aggressiv verhalten habe, hieß es. Deshalb wurde das SEK verständigt, das die Wohnung stürmte. Die Spezialkräfte nahmen den zuvor bereits zuvor mit Haftbefehl gesuchten Mann schließlich fest.

phpc96be53fae201412121844.jpg

Leipzig. Ein Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei hat am Freitag einen 37-Jährigen in der Lindenauer GutsMuthsstraße überwältigt. Wie Ermittler erklärten, hatte der Mann gegen 14.30 Uhr seine Wohnung an mehreren Stellen in Brand gesetzt. Als die Feuerwehr anrückte, um die Flammen zu löschen, attackierte der offenbar unter Drogeneinfluss stehende Bewohner die Einsatzkräfte mit einem Messer.

Zur Bildergalerie

Der 37-Jährige soll am Samstagmorgen einem Haftrichter vorgeführt werden. Ihm werden nun zusätzlich zu vorangegangenen Delikten noch gefährliche Brandstiftung und versuchte Tötung zur Last gelegt.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr