Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 38-Jährige in Leipzig-Lausen angegriffen und ausgeraubt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig 38-Jährige in Leipzig-Lausen angegriffen und ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 21.03.2018
Bilder einer Überwachungskamera zeigen den Gesuchten. Quelle: Polizei Leipzig
Anzeige
Leipzig

Die Leipziger Polizei fahndet nach einem Räuber, der im Dezember 2017 eine Frau im Stadtteil Lausen-Grünau angegriffen und ihr Portemonnaie entwendet hat. Wie die Behörde am Mittwoch erklärte, kam das Opfer am 13. Dezember von der S-Bahn-Haltestelle an der Miltitzer Allee. „An einem freien Durchgang ‚An der Kotsche‘ näherte sich plötzlich und schnell jemand von hinten und packte die 38-Jährige fest in eine Umklammerung“, heißt es in der Fahndung. Der Täter hielt der Frau den Mund zu und forderte ihre Geldbörse. Geschockt und in Angst übergab die 38-Jährige das Portemonnaie samt Bargeld und EC-Karte.

Anschließend ließ der Angreifer von ihr ab und lief davon. Die 38-Jährige rannte nach Hause und informierte sofort die Polizei und beschrieb den Täter als etwa 1,70 Meter groß und zwischen 20 und 30 Jahre alt. Er trug zum Tatzeitpunkt schwarze Wollhandschuhe, eine dunkle Wollmütze sowie dunkle Kleidung. Zudem habe er ihr in akzent- und dialektfreiem Deutsch gedroht.

Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass der Täter der 38-Jährigen bereits von der S-Bahn-Haltestelle gefolgt ist. „Mit der EC-Karte seines Opfers versuchte er allerdings nach nur wenigen Minuten in einer Bankfiliale in der Brackestraße Bargeld abzuheben – was misslang“, hieß es am Mittwoch. Vom Aufenthalt in der Bankfiliale existieren Bilder einer Überwachungskamera.

Die Polizei bittet nun etwaige Zeugen und Hinweisgeber um Mithilfe bei der Suche nach dem Räuber. Wer Angaben zum Fall machen kann sollte sich bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter 0341/966 466 66 melden.

mpu

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Bankfiliale im Stadtteil Schleußig ist in der Nacht zum Mittwoch beschmiert worden. Zudem zerstörten die unbekannten Täter Fensterscheiben.

21.03.2018

Strenge Gesetze zum Schutz vor Spielsucht sorgen dafür, dass legale Spielhallen schließen müssen. Kriminelle füllen die entstandene Lücke aus. Nach Angaben des Verbands der Automatenkaufleute breiten sich vor allem in der Eisenbahnstraße illegale Spielhöllen massiv aus.

27.03.2018

Er wollte Brände melden, löschen und ein Held sein. Deshalb entfachte ein 42-jähriger Leipziger elfmal Feuer in einem Hochhaus im Stadtteil Grünau. Am Dienstag erhielt er die Quittung: zwei Jahre und vier Monate Gefängnis.

20.03.2018
Anzeige