Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 38-Jährige in Schkeuditz angefahren: vier Mittelfußknochen gebrochen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig 38-Jährige in Schkeuditz angefahren: vier Mittelfußknochen gebrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 03.02.2017
Weil sie dachte, es gehe ihr gut, hat eine 38-jährige Fußgängerin einen Autofahrer fahren lassen. Später wurden im Krankenhaus vier Mittelfußknochenbrüche festgestellt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Eine 38-Jährige wollte am Freitag, 27. Januar,  gegen 18.45 Uhr gerade mit ihrem Partner in einem Supermarkt in der Merseburger Straße in Schkeuditz einkaufen gehen, als sie mit einem schwarzen Kleinwagen zusammenstieß. Wie die Polizei mitteilte, lief die Frau mit einem Einkaufswagen in Richtung Haupteingang und setzte dabei zwei Schritte zurück. In diesem Moment erfasste sie das Auto, sodass sie zu Boden ging. Dabei fuhr der Fahrer des Kleinwagens mit Kennzeichen TDO der Frau über den linken Fuß.

Der unbekannte Fahrer stieg nach dem Unfall unmittelbar aus, hob die Frau auf und trug diese mit ihrem Partner zum Auto der beiden. Obwohl sie starke Schmerzen im Fuß hatte, wiegelte sie gegenüber dem Fahrer ab, dass es nicht so schlimm sei. Ohne nach dessen Namen und Nummer zu fragen, fuhr die Frau nach Hause.

Da die Schmerzen im Laufe des Abends aber immer schlimmer wurden, entschied sich die 38-Jährige, ins Krankenhaus zu fahren. Dort wurden Brüche an vier Mittelfußknochen festgestellt.

Die Geschädigte erstattete Anzeige bei der Polizei. Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall wurde eingeleitet. Den unbekannten Fahrer beschreibt die Frau als etwa 45 bis 50 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, schlank und schmächtig. Er trug eine Stirnglatze und gewellte schwarze Haare, sowie einen dunklen Mantel.

nqq

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Immer wieder werden in Leipzig gerade Rentnerinnen Opfer von zunehmend brutalen Tätern. „Dem Fachkommissariat sind seit September 2016 mehr als 40 Raubstraften zum Nachteil von älteren Frauen bekannt geworden“, sagt Polizeisprecher Andreas Loepki.

03.02.2017

Wahrscheinlich aufgrund eines technischen Defekts ist in der Nacht zum Freitag ein Starkstromkabel an einem Schornstein in Leipzig-Plagwitz in Brand geraten.

03.02.2017

Ein 51-Jähriger ist am Donnerstagnachmittag an einer Grünauer Haltestelle zusammengebrochen und verstorben. Was zu seinem Tod führte, müssen Mediziner noch untersuchen.

02.02.2017
Anzeige