Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
38-Jährige wird in Paunsdorf von Hunden angefallen

Nicht angeleint 38-Jährige wird in Paunsdorf von Hunden angefallen

Eine Frau und ihr vierbeiniger Begleiter sind am Mittwoch in Paunsdorf von zwei Hunden angefallen worden. Gegen die Besitzerinnen, die ihre Tiere trotz Leinenpflicht frei laufen ließen, wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Ein Jack-Russell-Terrier beim spielen ohne zu beißen.

Quelle: dpa

Leipzig. Eine 38-jährige Leipzigerin und ihr Jack-Russel-Terrier sind am Mittwochvormittag von zwei freilaufenden Hunden angefallen worden. Die Frau war gegen 10.30 Uhr mit ihrem Tier in Paunsdorf in Höhe des Hainveilchenwegs unterwegs, als ihr zwei Spaziergängerinnen mit ihren nicht angeleinten Hunden entgegenkamen. Diese stürzten sich auf den Vierbeiner der 38-Jährigen. Es hieß seitens der Besitzerinnen: „Die wollen nur spielen.“

Doch wie die Polizei mitteilte, wurde aus dem Spiel schnell Ernst. Als die Frau ihren Jack-Russel-Terrier wegziehen wollte, wurde sie von einem der freilaufenden Tiere in die Hand gebissen. Anschließend fielen die „Spielenden“ über den kleinen Hund her. Dieser trug in der Folge Fleischwunden davon.

Die Polizei sucht nun nach den beiden Besitzerinnen der angreifenden Hunde. Eine der Frauen wird als etwa 40 Jahre alt, 1,65 Meter groß und schlank beschrieben. Sie hatte lange, rötliche Haare. Der Hund hatte ein rotes Fell. Ihre Begleitung wird als etwa 55 Jahre alt, kräftig und 1,70 Meter groß beschrieben. Sie hatte schwarze Haare. Ihr Hund hatte schwarzes Fell.

Die Polizei ermittelt gegen die beiden Frauen wegen fahrlässiger Körperverletzung und Sachbeschädigung.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr