Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
38-Jähriger fährt nach Beziehungsstreit mit knapp zwei Promille durch Leipzig

Ehefrau ruft Polizei 38-Jähriger fährt nach Beziehungsstreit mit knapp zwei Promille durch Leipzig

Ein Mann ist in der Nacht zu Montag mit knapp zwei Promille Atemalkohol durch Leipzig gefahren. Seine Frau rief die Polizei. Beide gaben an, dass es zuvor einen Ehestreit gab. Dem 38-Jährigen wurde seine Fahrerlaubnis entzogen.

Ein Mann ist in der Nacht zu Montag mit knapp zwei Promille Atemalkohol durch Leipzig gefahren. Seine Frau rief die Polizei. Beide gaben an, dass es zuvor einen Ehestreit gab. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Nach einem Streit mit seiner Frau ist ein 38-Jähriger stark alkoholisiert in der Nacht zu Montag auf der Lausener Straße Richtung Grünau Auto gefahren. Beamte holten den Mann in seinem Transporter ein, so die Leipziger Polizei.

Zuvor hatte die Ehefrau selbst die Polizei angerufen. Ihr Mann klingelte mehrfach bei der 32-Jährigen. Es habe einen Streit gegeben, so die Frau, weshalb sie ihn nicht in die Wohnung lassen wollte. Als die Beamten bei der Frau eintrafen, berichtet sie, dass ihr Mann weggefahren sei, obwohl er Alkohol getrunken habe.

Die Polizisten fanden den Mann kurze Zeit später und stoppten ihn an der Zufahrt A 38 zur B 186. Als der 38-Jährige ausstieg, setze er sich auf die Leitplanke und sprach von Problemen mit seiner Frau. Als er etwas ruhiger wurde, führten die Beamten einen Atemalkoholtest durch und erhielten einen Wert von 1,9 Promille. Dem Mann drohen nun ein Verfahren wegen Trunkenheit am Steuer und die Entziehung seiner Fahrerlaubnis.

dei

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr