Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
39-Jährige drängt Auto im Leipziger Westen ab: Kleinkind wir bei Kollision leicht verletzt

39-Jährige drängt Auto im Leipziger Westen ab: Kleinkind wir bei Kollision leicht verletzt

Ein dreijähriges Mädchen ist am Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Böhlitz-Ehrenberg leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, musste das Kind ambulant behandelt werden.

Voriger Artikel
Postboten wird Lieferfahrzeug im Leipziger Norden gestohlen – Polizei findet Auto wieder
Nächster Artikel
Beim Abbiegen die Kurve geschnitten: 16.000 Euro Schaden nach Unfall in Engelsdorf

Blaulicht eines Polizeiwagens. 

Quelle: Armin Weigel / Symbolbild

Leipzig. Mutmaßliche Unfallverursacherin war eine 39-Jährige, welche auf der Leipziger Straße auf die linke Fahrspur wechselte.

Um eine Kollision mit diesem Fahrzeug zu vermieden, musste eine 29-Jährige mit ihrem Kleinwagen auf die Gegenfahrbahn ausweichen. Sie bremste heftig ab. Ein hinter ihr fahrender Kleintransporter konnte durch den 30-jährigen Fahrer nicht mehr gestoppt werden. Der Wagen kollidierte mit dem Auto der Frau, in dem auch das Kind saß. Bei der Kollision wurde die Dreijährige leicht verletzt.

An Kleinwagen und Transporter entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Die 39-jährige, mutmaßliche Unfallverursacherin sowie der Fahrer des Kastenwagens müssen sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr