Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 39-Jährige wird bei sexuellem Übergriff in Leipzig-Eutritzsch verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig 39-Jährige wird bei sexuellem Übergriff in Leipzig-Eutritzsch verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 12.12.2016
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Bei einem sexuellen Übergriff am Sonntagmorgen ist eine 39-Jährige in Leipzig-Eutritzsch leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, werde auf Hochtouren nach dem mutmaßlichen Täter gefahndet. Erste Anhaltspunkte zum Unbekannten liegen bereits vor.

Die 39-Jährige fuhr am Sonntagmorgen mit der Straßenbahnlinie 16 vom Bayrischen Bahnhof aus bis zur Haltestelle St. Georg. Mit ihr stieg der Unbekannte aus, welcher die Frau auch sofort ansprach. Sie lief weiter in den Wölkauer Weg und wurde dabei von dem Mann verfolgt. Unvermittelt drückte dieser die 39-Jährige gegen einen PKW, schob ihre Jacke und T-Shirt hoch und begann sie gegen ihren Willen zu berühren und zu küssen. Das Opfer wehrte sich und konnte sich losreißen. Doch der Angreifer warf sie zu Boden. Der Frau gelang es abermals zu entkommen. Der Mann setzte ihr weiter nach.

Durch das Fenster beobachtete eine Anwohnerin den Angriff. Erst sprach sie den Täter an, anschließend weckte sie ihren Mann. Zu zweit kamen sie der 39-Jährigen zur Hilfe. Es kam noch zu einem kurzen Wortwechsel mit dem Täter. Dieser flüchtete in Richtung Delitzscher Straße.

Die Polizei befragte kurz nach dem Vorfall Personen vor Ort. Ein Spürhund wurde auf die Fährte des Mannes angesetzt und lieferte erste Hinweise. Nach Zeugenaussagen wird der Täter als etwa 30 bis 35 Jahre alt und zwischen 1,70 bis 1,75 Meter groß beschrieben. Er soll eine schlanke Statur und ein ovales Gesicht mit brauner Hautfarbe gehabt haben. Bekleidet war er mit einer hellblauen Jeans, einer dunkelblauen Steppjacke mit Kapuze sowie dunklen Schuhen mit hellen Seitenstreifen. Zudem soll er gebrochen Deutsch gesprochen haben.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Innerhalb von wenigen Stunden haben sich am Montagmorgen in Leipzig zwei Bahnunfälle ereignet, bei denen eine 65-Jährige und ein 81-Jähriger schwer verletzt wurden.

12.12.2016

Die rechtsextreme Vereinigung „Freie Kameradschaft Dresden“ soll an den Ausschreitungen im vergangenen Januar in Leipzig-Connewitz beteiligt gewesen sein, heißt es in einer Antwort des sächsischen Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage.

11.12.2016

Parksünder sind mit ihren Knöllchen für die sächsischen Kommunen weiterhin eine verlässliche Geldquelle. Leipzig ist mit 4,6 Millionen Euro Einnahmen der Spitzenreiter unter den großen Städten.

10.12.2016
Anzeige