Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
43-Jähriger wird von Hund und dessen Besitzer attackiert

Nicht angeleint 43-Jähriger wird von Hund und dessen Besitzer attackiert

Ein 43-Jähriger ist am Montagabend von einem nicht angeleinten Hund und dessen Besitzer in Leipzig-Lindenau angegriffen worden. Der Mann erlitt Verletzungen und musste ärztlich behandelt werden.

Im gesamten Stadtgebiet Leipzig gilt Leinenpflicht für alle Hunde. NIcht jeder Hundebesitzer hält sich daran. Immer wieder attackieren die Tiere Menschen. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Ein 43-Jähriger ist am Montagabend erst durch einen Hundebesitzer attackiert, und dann noch durch dessen Tier angefallen worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann gegen 23.50 Uhr in der Gotzkowskystraße in Leipzig-Lindenau mit seinen eigenen Hunden spazieren, als sich der Angriff ereignete.

Auf seiner Runde kam ihm dabei ein nicht angeleinter Hund entgegen. Dieser attackierte eines der Tiere des Mannes. Als der Besitzer des angreifenden Vierbeiners dazu kam, ging er statt gegen seinen Hund gegen den 43-Jährigen vor. Er packte den Mann am Hals und drückte ihn mit dem Gesicht gegen seine Hauswand. Währenddessen ging Tier des uneinsichtigen Hundebesitzers auf den Mann los und biss ihn in die Hand.

Der Angreifer und dessen nicht angeleinter Hund verschwanden. Der Geschädigte musste ob der erlittenen Verletzungen ärztlich versorgt werden.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr