Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 46-Jähriger droht mit Ninja-Schwert – und will sich dann erschießen lassen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig 46-Jähriger droht mit Ninja-Schwert – und will sich dann erschießen lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 14.04.2016
Polizeiticker Leipzig. (Symbolbild) Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

Schreckliches Erlebnis in den Abendstunden: Am Mittwoch gegen 21.40 Uhr bekamen eine 55-jährige Frau und ihr 29 Jahre alter Sohn ungebetenen Besuch. Ein Mann wollte sich mit einem Ninja-Schwert Zutritt zu ihrer Wohnung verschaffen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Als die Bewohner eines Hauses in Leipzig-Thekla die Tür öffneten, standen sie unvermittelt dem Bewaffneten gegenüber. Im strömenden Regen hielt der Mann das insgesamt 90 Zentimeter lange „Ninjato“ vor sich, das laut Polizei eine gerade, extra angeschliffene Klinge hatte, und forderte Einlass.

Die 55-Jährige rief sofort die Beamten zu Hilfe, während ihr Sohn den Eindringling mehrfach aufforderte, das Schwert fallen zu lassen. Wie die Polizei schildert, reagierte der Mann schließlich tatsächlich, beschimpfte zunächst wüst die Beamten und verfiel dann in Klagen. Der 46-Jährige habe mit gequälter Stimme verlangt, dass man ihn erschießen solle. Die Polizei ließ den Mann schließlich in ein Fachkrankenhaus für Psychiatrie bringen.

Von lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf einem Spielplatz forderten zwei Mädchen von einer Achtjährigen 200 Euro. Als das Kind nicht zahlen konnte, wurde es mit Schlägen und Tritten malträtiert.

14.04.2016

Im Schkeuditzer Stadtteil Dölzig hat sich am Donnerstagmorgen ein Mann in seiner Wohnung verschanzt und dabei mehrere Personen in seiner Gewalt gehabt. Gegen 10.30 Uhr gab der 28-Jährige auf.

14.04.2016

Ein Mann soll in einer Januarnacht im Leipziger Ortsteil Wiederitzsch einen Sprengkörper an einem Auto abgelegt und damit großen Schaden angerichtet haben. Nun sucht die Polizei nach dem Unbekannten.

13.04.2016
Anzeige