Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
50-Jährige muss nach Unfall von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug geschnitten werden

50-Jährige muss nach Unfall von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug geschnitten werden

Eine 50-jährige Fahrerin eines Kabinenrollers ist am Donnerstagmorgen bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war die Frau gegen 9 Uhr auf der Semmelweisstraße unterwegs.

Voriger Artikel
Polizei zieht 18-Jährigen mit falschen Nummernschildern aus dem Verkehr
Nächster Artikel
Wohnungsbrand in der Karl-Liebknecht-Straße - Couch geht in Flammen auf

Mit schweren Verletzungen musste die 50-Jährige ins Krankenhaus gebracht werden.

Quelle: Volkmar Heinz

Leipzig. An der Kreuzung Philipp-Rosenthal-Straße konnte sie wegen unangemessener Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig bremsen, als die Ampel auf „Rot" schaltete, und fuhr auf einen PKW auf.

Bei dem Zusammenprall wurde der Fußraum ihres dreirädrigen Kabinenrollers so zusammengestaucht, dass Fahrerin eingeklemmt wurde. Die Feuerwehr musste die 50-Jährige aus dem Fahrzeug freischneiden. Die Frau wurde an den Beinen schwer verletzt und kam deshalb in ein Krankenhaus. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 6000 Euro.

Durch den Unfall war eine zeitweise Sperrung der Straße des 18. Oktober in Richtung Philipp-Rosenthal-Straße notwendig.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr