Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
50-Jähriger redet auf Räuber ein und lässt sich nicht bestehlen

Spielgewinn verteidigt 50-Jähriger redet auf Räuber ein und lässt sich nicht bestehlen

Ein 50-Jähriger in Leipzig-Lindeau gewann in der Nacht zu Montag mehrere hundert Euro am einarmigen Banditen. Auf dem Heimweg wurde er überfallen, doch obwohl der Täter ihn sogar mit einem Messer bedrohte, gab er seinen Gewinn nicht heraus.

Der 50-Jährige gewann am einarmigen Banditen – seinen Gewinn wollte er nicht mehr hergeben. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Ein 50-Jähriger Mann in Leipzig-Lindenau ist in der Nacht zu Montag gegen 3 Uhr überfallen worden. Nach Angaben der Polizei hatte er zuvor in einer Spielothek in der GutsMuthsstraße mehrere hundert Euro am einarmigen Banditen gewonnen.

Auf dem Heimweg wollte ihn ein junger Mann dann um seinen Gewinn bringen. Er bedrohte den 50-Jährigen mit einem großen Messer, fuchtelte ihm damit vor dem Gesicht herum und forderte, die Herausgabe des Geldes. Der Mann wollte seinen Gewinn aber nicht so einfach hergeben und redete stattdessen sehr laut auf den Räuber ein. Davon offenbar eingeschüchtert verschwand dieser – ohne Beute.

Der Polizei liegt folgende Beschreibung des Räubers vor: Er war zwischen 27 und 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank. Er hatte eine Glatze und trug eine dunkle Jacke. Er war offenbar albanischer Herkunft, so die Behörden. Die Polizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung.

pad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr