Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
500 Liter Diesel dringen nach Unfall in die Erde - Autobahnzubringer stundenlang gesperrt

500 Liter Diesel dringen nach Unfall in die Erde - Autobahnzubringer stundenlang gesperrt

Nach einem Verkehrsunfall in Leipzig sind mehrere hundert Liter Diesel ins Erdreich gesickert. Wie die Polizei mitteilte, war ein Lastwagenfahrer am Freitag zu schnell von der Autobahn 38 gekommen und aus einer Linkskurve geschleudert.

Leipzig. Die Fahrt endete an einem Baum, wobei der 21-jährige Fahrer unverletzt blieb. Der Zusammenstoß riss aber seinen Tank auf, über 500 Liter Diesel strömten aus dem Fahrzeug und sickerten in die Erde. Um der Umweltverschmutzung entgegenzuwirken, mussten Einsatzkräfte die Erde ausbaggern. Über acht Stunden lang blieb daher die Zubringerstraße der Autobahn zur Stadt am Freitag gesperrt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr