Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
52-jähriger Sparkassen-Räuber aus Leipzig angeklagt

Fünf Banküberfälle 52-jähriger Sparkassen-Räuber aus Leipzig angeklagt

Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat Anklage gegen einen mutmaßlichen Sparkassen-Räuber erhoben. Der 52-Jährige soll für fünf Überfälle auf Bankfilialen verantwortlich sein und dabei Geld im unteren sechsstelligen Bereich erbeutet haben.

Ein Fahndungsfoto der Polizei zeigte den Täter beim Überfall auf die Sparkasse in der Leipziger Ungerstraße.
 

Quelle: Knofe/Polizei

Leipzig.  Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat Anklage gegen einen mutmaßlichen Sparkassen-Räuber erhoben. Der 52-Jährige soll zwischen Dezember 2013 und Mai 2015 Überfälle auf fünf Filialen verübt haben, darunter die Geldhäuser in der Lützner Straße, der Arnoldstraße, der Lessingstraße und der Ungerstraße in Leipzig. Auch für einen Sparkassen-Raub auf eine Bankfiliale in Markranstädt soll er verantwortlich sein.

Der Angeklagte bedrohte laut Staatsanwaltschaft in allen Fällen die Angestellten der jeweiligen Geldinstitute mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Insgesamt soll der 52-Jährige Geld in einem unteren sechsstelligen Bereich erbeutet haben.

Wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte, stützt sich die Anklage auf eine „Vielzahl von objektiven Spuren, Zeugenaussagen und gutachterlichen Stellungnahmen“. Der aus Baden-Württemberg stammende Mann war Mitte Juli 2015 durch Spezialeinheiten der Polizei festgenommen worden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Bislang hat er sich noch nicht zu den Vorwürfen gegen ihn geäußert. Wann der Prozess wegen schweren Raubes vor dem Landgericht Leipzig beginnt, ist noch offen.

Verdächtiger bereits vorbestraft

Der 52-Jährige befand sich zum Zeitpunkt der Banküberfälle auf Bewährung. Im Jahr 2003 war er vom Landgericht Stuttgart wegen mehrere Überfälle auf Geldinstitute in Sachsen und Baden-Württemberg zu einer Freiheitsstrafe von 14 Jahren verurteilt worden – kam aber schon 2012 wieder aus der Haft. Zuletzt lebte der Mann in Leipzig, wo er bis zum vergangenen Sommer auch die meisten der ihm nun zur Last gelegten Überfälle verübt haben soll.

Von luc

Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr