Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 54-Jähriger im Leipziger Hauptbahnhof mit Reizgas überfallen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig 54-Jähriger im Leipziger Hauptbahnhof mit Reizgas überfallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 04.09.2017
Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Ein Unbekannter hat am Samstagmorgen gegen 9.30 Uhr einen 54-jährigen Mann in der Westhalle des Leipziger Hauptbahnhofs brutal überfallen. Nach Angaben der Polizei hatte der 54-Jährige zuvor in der kleinen Bankfiliale einen Kontoauszug geholt. Auf seinem Weg nach draußen, griff ihn der Räuber an und sprühte ihm Reizgas ins Gesicht.

Der Angreifer stahl das Portemonnaie des Mannes mit rund 100 Euro Bargeld, Kreditkarten, Ausweis und Fahrkarten darin. Dann flüchtete der Räuber nach draußen. Der 54-Jährige nahm die Verfolgung auf und rief anderen Passanten zu, den Dieb zu stoppen. Versuche, den Mann festzuhalten, scheiterten aber. Ein Zeuge sah ihn aus der Westhalle herauslaufen und den Hauptbahnhof durch die Osthalle wieder zu betreten. Dann verlor sich seine Spur.

Der 54-Jährige erlitt leichte Schürfwunden an Hand und Arm sowie gereizte Haut im Gesicht. Er wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Von dem Räuber liegt folgende Beschreibung vor: Der Mann ist zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß, zwischen 20 und 25 Jahre alt und hat dunkle Haut. Er war komplett in Schwarz gekleidet, trug eine lange Hose, einen Kapuzenpullover, ein Basecap und Turnschuhe.

Zeugen, die Hinweise zum Täter oder zur Tat geben können, werden gebeten, sich bei der Leipziger Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.

pad

Am Wochenende haben mehrere Gruppen in Leipzig Wahlplakate verschiedener Parteien abgehängt oder beschädigt. In einigen Fällen konnte die Polizei die mutmaßlichen Täter stellen.

22.09.2017

Bei einem Unfall mit zwei Motorrädern sind in Leipzig drei Menschen schwer verletzt worden. Ein 53 Jahre alter Mann hielt am Sonntag mit seiner Maschine an einer gelben Ampel, das bemerkte der zweite Fahrer zu spät.

04.09.2017

Mehr als drei Jahre nach der blutigen Auseinandersetzung zweier Großfamilien an der Leipziger Eisenbahnstraße hat die Staatsanwaltschaft Leipzig Anklage erhoben. Acht Syrern wird schwerer Landfriedensbruch vorgeworfen.

04.09.2017
Anzeige