Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
59-Jähriger Leipziger entkommt in Grünau nur knapp einem Raub

59-Jähriger Leipziger entkommt in Grünau nur knapp einem Raub

Ein 59-jähriger Leipziger ist in der Nacht zum Dienstag in Grünau nur knapp einem Raub entgangen. Wie die Polizei mitteilte, verließ der Mann gegen 3.30 Uhr seine Wohnung und war auf dem Weg zur Arbeit.

Voriger Artikel
Anger-Crottendorf: Wachsamer Mieter verhindert Einbruch – Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
„Giftunfall“ in Leipzig: Feuerwehr übt Havarie-Einsatz am Kohlrabizirkus

Ein 22-jähriger Mann hat in der Nacht zum Dienstag in Grünau versucht einen Mann zu berauben. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Als er zur Haltestelle Lützner Straße/ Am Kleinen Feld lief, sprach ihn ein unbekannter Mann an und bat um eine Zigarette. Der 59-Jährige verneinte und lief weiter.

Plötzlich tauchte der Unbekannte wieder vor ihm auf und forderte Geld. Es kam zum heftigen Gerangel zwischen den beiden. Der Mann konnte sich schließlich in ein Taxi retten, welches an der Haltestelle wartete. Der alkoholisierte Unbekannte wurde kurz darauf von der Polizei gefasst. Bei der Auseinandersetzung trugen beide Männer Blessuren davon, die medizinisch versorgt werden mussten. Der 22-Jährige muss sich wegen versuchten Raubes verantworten.

aku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr