Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
60-Jähriger bedroht Fahrkartenkontrolleure in Leipzig-Lindenau mit einer Waffe

60-Jähriger bedroht Fahrkartenkontrolleure in Leipzig-Lindenau mit einer Waffe

Ein 60 Jahre alter Mann hat am Samstag gegen 14.15 Uhr zwei Fahrkartenkontrolleure an der Haltestelle Angerbrücke in Leipzig-Lindenau mit einer Waffe bedroht und beschimpft.

Voriger Artikel
Zwei Autos brennen in der Nacht zum Sonntag in Leipzig aus – Polizei vermutet Brandstiftung
Nächster Artikel
Polizei löst Sitzblockade gegen Neonazi-Kundgebung in Leipzig auf – 78 Platzverweise

Mit einer Schreckschusspistole sind zwei Fahrkartenkontrolleure in Leipzig-Lindenau bedroht worden.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Nach Angaben der Polizei vom Montag saß der Verdächtige auf einer Bank an der Haltestelle und hielt weiterhin die Pistole in der Hand, als die Beamten am Tatort eintrafen.

Erst nach mehrmaliger Aufforderung der Polizisten legte der Mann die Waffe weg und konnte überwältigt werden. Bei der Waffe handelte es sich um eine geladene Schreckschusspistole. Der 60-jährige hatte zwei Promille Alkohol im Blut. Gegen ihn leiteten die Beamten Ermittlungen wegen Beleidigung, Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz ein.

agri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr