Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
64-jähriger Mann fährt im Leipziger Westen in LVB-Baustelle und schlittert ins Gleisbett

64-jähriger Mann fährt im Leipziger Westen in LVB-Baustelle und schlittert ins Gleisbett

Im Leipziger Ortsteil Böhlitz-Ehrenberg ist am Montagabend ein 64-Jähriger Autofahrer mit seinem Wagen im offenen Gleisbett gelandet. Wie die Polizei mitteilte, bog er von der Leipziger Straße nach links in die Barnecker Straße ab, ohne eine Baustelle der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) zu beachten.

Voriger Artikel
Leichenfund in Leipzig-Liebertwolkwitz: Toter wahrscheinlich vermisster 86-Jähriger
Nächster Artikel
Einbruch in Institut im Leipziger Zentrum: Dieb hinterlässt Blumensträuße und Kartoffeln

Am Montagabend ist ein Mann mit seinem Wagen in ein Gleisbett in Böhlitz-Ehrenberg geschlittert. (Symbolbild)

Quelle: Armin Weigel

Leipzig. Vor Ort darf wegen den Arbeiten nur geradeaus gefahren werden.

Durch den Ausflug ins Gleisbett konnten ab 20.15 Uhr zeitweilig die Straßenbahnen in beiden Richtungen nicht verkehren. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. An seinem Auto entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro, zudem musste es abgeschleppt werden.

boh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr