Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig 65-Jährige in Leipzig-Connewitz vom Fahrrad aus bestohlen und verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig 65-Jährige in Leipzig-Connewitz vom Fahrrad aus bestohlen und verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 16.02.2017
Einer älteren Frau wurde die Handtasche gestohlen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Wieder hat ein Unbekannter vom Fahrrad aus einer älteren Frau die Handtasche geraubt, die Seniorin wurde dabei verletzt. Laut Polizei war die 65-Jährige am Mittwoch gegen 10.30 Uhr auf der Scheffelstraße in Richtung Connewitzer Holz unterwegs. Sie und hatte eine größere Handtasche mit Badesachen, Handtüchern und einen Geldbeutel mit einer niedrigen dreistelligen Summe sowie diversen Ausweisen dabei, die sie um ihr rechtes Handgelenk gewickelt hatte.

Auf der Höhe eines Kindergartens näherte sich von hinten mit hoher Geschwindigkeit ein unbekannter Radfahrer. Er bückte sich, entriss der Frau die Handasche und flüchtete. Wegen des großen Rucks fiel die 65-Jährige zu Boden. Sie verletzte sich an Hüfte, Knie, und Ellbogen, außerdem erlitt sie Prellungen und Hautabschürfungen. Von zu Hause aus alarmierte sie die Polizei. Später wurde sie zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht.

Laut des Opfers war der unbekannte Täter 1,75 bis 1,85 Meter groß, schlank und athletisch. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover und hatte die Kapuze über den Kopf gezogen. Zudem fuhr er auf einem hellen Fahrrad.

Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum Räuber geben? Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Leipzig, Dimitroffstraße 1 oder unter der Telefonnummer (0341) 96 94 66 66.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für viel Aufregung hat eine Bombendrohung in einem Leipziger Großmarkt gesorgt. Die Sorge war offenbar unbegründet, die Polizei ermittelt – doch noch fehlt eine heiße Spur.

16.02.2017

Wie auf der Reeperbahn in Hamburg soll es auch in Sachsen künftig sogenannte „Waffenverbotszonen“ geben, um, Kriminalitätsschwerpunkte zu entschärfen. Eine davon könnte in der Eisenbahnstraße in Leipzig entstehen.

16.02.2017

Er kam er mit einem Freispruch davon: Dieter K. (54), der in einer bizarren E-Mail Leipzigs Schauspielintendanten Enrico Lübbe mit Enthauptung gedroht und eine Nachbarin über Monate gestalkt haben soll, ist aufgrund einer schizotypen Störung schuldunfähig.

15.02.2017
Anzeige