Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
75-jähriger Senior wird in Leipzig-Schönefeld vermisst

Telefon in Berlin geortet 75-jähriger Senior wird in Leipzig-Schönefeld vermisst

Am Sonntagabend kehrte ein Rentner im Leipziger Nordosten nicht von einem Spaziergang zurück. Die Suche nach ihm – unter anderem mit Spürhunden – blieb bisher ohne Erfolg.

Archivfoto

Quelle: LVZ-Archiv

Leipzig. Ein 75-jähriger Leipziger wird seit Sonntagabend in einer Einrichtung für betreutes Wohnen im Stadtteil Schönefeld vermisst. Nach Angaben der Polizei verließ der an Diabetes erkrankte Senior seine Unterkunft in der Ossietzkystraße gegen 20 Uhr in Richtung Mariannenpark, weil er dort einen Spaziergang machen wollte. Als der 75-Jährige auch am späten Abend nicht zurückkehrte, obwohl er seine Medikamente benötigt, verständigten seine Betreuer die Polizei.

Eine weiträumige Suchaktion unter anderem auch mit Spürhunden im gesamten Stadtteil brachte keinen Erfolg. „Das Handy des Mannes konnte um 0.17 Uhr am Berliner Hauptbahnhof geortet werden. Anschließend wurde es allerdings ausgestellt“, sagte Polizeisprecher Uwe Voigt gegenüber LVZ.de.

Die Leipziger Beamten informierten ihre Berliner Kollegen, die Suche in der Hauptstadt blieb bisher noch ohne Erfolg. Seit Montagmorgen wird nun auch über soziale Netzwerke nach dem Rentner gesucht. Ein Betreuer hat dort einen Aufruf gestartet.

Suche via Facebook: https://www.facebook.com/profile.php?id=100012108697362&pnref=story

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr