Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Acht Verletzte bei Schwelbrand in Georg-Schumann-Straße

Acht Verletzte bei Schwelbrand in Georg-Schumann-Straße

Acht Personen, darunter auch drei Kinder und ein Kleinkind, mussten am späten Donnerstagabend mit Rauchgasvergiftung ins Klinikum St. Georg gebracht werden. In einer Wohnung in der Georg-Schumann-Straße kam es am Abend zu einem Schwelbrand.

Der Brand sei gegen 22 Uhr am Donnerstagabend gemeldet worden, teilte die Polizei Leipzig am Freitag mit.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei habe ein Blumentopf aus Plaste in einer Wohnung in der Georg-Schumann-Straße Feuer gefangen. Wie es zu dem Brand kam, sei bisher unklar, erklärte eine Sprecherin am Freitag.

Derzeit befänden sich noch sieben Hausbewohner in Behandlung – zu den Verletzten gehören auch drei Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren sowie ein zehn Monate altes Kleinkind. Ein Erwachsener konnte bereits am Freitag wieder aus der Klinik entlassen werden, die Situation sei nicht lebensbedrohlich.

cgr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr